PHYSIOENERGETIK - SCHNUPPERABEND

Physioenergetik ist eine Methode aus der Kinesiologie.

Über einen Reflextest, den Armlängenreflex (AR) nach VAN ASSCHE, wird ein Dialog mit dem System des Klienten geführt um verdeckte Ursachen für Störungen aufzufinden.
Fragen können über Schmerzpunkte, Reflexpunkte, Testampullen etc. gestellt werden, der Körper antwortet reflektorisch mit der scheinbaren Verkürzung eines Armes.
Zusätzlich wird bei jeder Fragestellung geklärt, ob es der richtige Zeitpunkt zur Behandlung ist und auf welcher Ebene diese erfolgen soll.
Strukturelle Probleme sind nicht zwangsweise durch Strukturen bedingt und daher auch nicht immer auf dieser Ebene behandelbar. Manchmal ist der emotionale Bereich oder das energetische System betroffen, manchmal ist die chemische Ebene der Schlüssel zum Problem.
Umgekehrt besteht auch die Möglichkeit, dass Organsymptome einen strukturellen oder emotionalen Auslöser haben.
Ist die Ursache gefunden, kann über den AR auch die zielführendste Therapietechnik ermittelt werden.
Ohne Testung sind solche verdeckten Systemursachen oft schwierig aufzufinden und sowohl Therapeut als auch Patient stehen häufig vor denselben, immer wiederkehrenden Problemen.
Das Prinzip der Physioenergetik ist es, an Stelle eines schematischen Konzepts eine individuell angepasste Behandlung anzubieten und dem Körper so die optimale Möglichkeit zur Selbstheilung zu geben.

An diesem Abend wird demonstriert, wie die Methode in der Praxis angewendet werden kann.

Anmeldung ist notwendig!

Zur Physioenergetik-Ausbildung zugelassen sind Angehörige von Gesundheitsberufen.

Leitung Dr. Margot Van Assche
Datum 24.10.2017
Kurszeiten 18:30-20:00
Kosten kostenlos
Kursort Seminarzentrum Frimbergergasse - 1130 Wien
Zielgruppe Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure, Hebammen und Angehörige anderer Gesundheitsberufe